Preis für Fassaden- und Dachbegrünung

Die Stadt Jena schreibt jährlich den "Preis für Fassaden- und Dachbegrünung" aus. Dieser wird für die großflächige Begrünung von Hausfassaden und von Dächern im gesamten Stadtgebiet vergeben.

Bewerbungsfrist: 23.08.2019

Folgende Angaben benötigen wir von den Bewerbern:

  • Name und Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer des Grundstückseigentümers
  • Standort und nähere Beschreibung/ Fotos der Fassaden- bzw. Dachbegrünung

Ihre Bewerbung reichen Sie bitte ein bei der

Stadtverwaltung Jena
Fachdienst Umweltschutz, Untere Naturschutzbehörde
Am Anger 26
07743 Jena

oder per E-Mail unter: umweltschutz@jena.de

Preisträger 2018

Über den Hauptpreis durfte sich im letzten Jahr das Ehepaar Jepsen freuen.

Ehepaar Jepsen bei der Preisübergabe vor ihrem Haus mit der Leiterin des Fachdienstes UmweltschutzÜbergabe des Hauptpreises durch die Fachdienstleiterin an das Ehepaar Jepsen, Foto: TLZ / Thomas Beier

Ihr Haus im Grillparzer Weg besticht durch einen üppigen Efeubewuchs. Dieser erstreckt sich über die Fassaden und das Dach des Hauses und bietet mittlerweile einer Vielzahl von Insekten Schutz und Lebensraum. Darüber hinaus bereichert die markante Begrünung auch das Straßenbild.

Eine Anerkennung erhielt außerdem die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Lobeda für die gelungene Fassadenbegrünung in der Ernst-Thälmann-Straße 4.

Wir danken den Preisträgern für ihr Engagement und den Sponsoren für die Sachpreise.

Vorteile der Fassaden- und Dachbegrünung

Fassaden- und Dachbegrünungen tragen wesentlich zur Verschönerung unseres Stadtbildes bei. Sie besitzen außerdem eine hohe ökologische Bedeutung.

In den oft wenig begrünten Bereichen der Stadt bieten Kletterpflanzen und Dachbegrünungen verschiedenen Tiergruppen einen Lebensraum, wie z. B. Vögeln und Insekten. Beliebte Kletterpflanzen, wie der Blauregen und der Knöterich, stellen für Bienen eine wertvolle Nahrungsquelle dar.

Die Filterwirkung der Blätter trägt überdies zu einer Verbesserung des Kleinklimas bei. Regenwasser wird zurückgehalten, gespeichert und später wieder abgegeben. Auf diese Weise erfolgt im Sommer ein Temperaturausgleich. Dieser beugt einer Überhitzung vor.

Das Luftpolster zwischen Blattwerk und Hauswand erzeugt darüber hinaus eine isolierende Wirkung. Die Gebäudewände sind den Witterungseinflüssen weniger ausgesetzt.

Standort

  1. Fachdienst Umweltschutz
    Am Anger 26
    07743 Jena
    Fachdienst Umweltschutz
    Am Anger 26
    07743 Jena

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Felder, die mit * markiert sind, sind Pflichtfelder

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.